Posts Tagged ‘Victor’

Wie bin ich denn hier gelandet?

Samstag, Juli 14th, 2012

Es ist 22:15. Das wäre nicht weiter relevant, wenn es nicht bedeuten würde, dass es in Deutschland jetzt 14:45 ist. Ich bin jetzt nämlich in South Australia und damit in einer anderen, etwas abwegigen, Zeitzone. Ob ich mich jemals an 7,5 Stunden Zeitverschiebung gewöhnen werde? Wahrscheinlich eher nicht, aber es sieht so aus, als würde ich diese jetzt eine ganze Weile “genießen” können. Und nicht, weil ich langfristig in Port Willunga bleiben will. Moment Mal, Port Willunga? Wo bitteschön ist das denn? Habt Ihr noch nie gehört? Ich bis Montag auch nicht, und jetzt bin ich seit Dienstag hier. Und das kam so:

(weiterlesen …)

Eine Nacht zum Vergessen

Donnerstag, Mai 24th, 2012

Die meisten Nächte bei der Arbeit sind eintönig und langweilig und ich neige sehr dazu, mich genau darüber zu beschweren. Aber nach dieser Nacht werde ich sie sicherlich in Zukunft zu schätzen wissen. Und nicht nur, weil sie es mir erlauben, viel zu lesen. Sondern vor allem, weil sie so schön entspannt und problemfrei sind. Gestern ganz anders – eine unerfreuliche Geschichte nach der anderen. Und das von der ersten Minute an.

(weiterlesen …)

Geoffrey Ford – eine Retrospektive

Dienstag, März 29th, 2011

Geschätzte 1.000 Wörter trennen mich jetzt noch davon, das Kapitel Bundaberg ein für allemal abzuschließen. 1.000 ein wenig melodramatisch betitelte Wörter, die dazu dienen sollen, meine Beziehung zu einem Menschen in Bundaberg Revue passieren zu lassen und nebenbei etwas über Veränderung, Ansichten und vielleicht sogar persönliches Wachsen verraten. 1.000 Wörter die ganz einem Farmer und seiner Farm gewidmet sind. Geoffrey Ford, über den und dessen Verhalten ich mich auf dieser Seite anfangs so aufgeregt habe und von dem und dessen Farm Abschied zu nehmen mir am Ende tatsächlich nicht ganz leicht gefallen ist. Doch was hat diese Veränderung ausgelöst? Das werde ich versuchen, hier herauszufinden.

(weiterlesen …)