Posts Tagged ‘The Subtle Knife’

Der Streik geht weiter…

Freitag, Dezember 7th, 2007

… aber dafür droht das Ende von New Line.

Wir unterbrechen das reguläre Programm (i.e. den Adventskalender) um einige Neuigkeiten aus der Filmbranche weiterzugeben.

In den USA streiken die Drehbuchautoren immer noch. Und die positive Stimmung, die sich verbreitete, nachdem angenommen wurde, der Streik könnte bald enden, hat sich leider wieder gelegt. Die Verhandlungen zwischen WGA (dem Verband der amerikanischen Drehbuchautoren) und AMPTP (dem Verband der (großen) Film- und Fernsehstudios) laufen zwar noch (bzw. wieder), bringen aber keine Ergebnisse. Und jetzt gehen Insider davon aus, dass die AMPTP die Verhandlungen bald abbrechen wird (und natürlich versuchen wird, die Schuld dafür der WGA in die Schuhe zu schieben) und dass das erhoffte Streikende vor Weihnachen sich auf mindestens Ende Februar verschiebt. Und bis dahin dürften dann deutlich mehr als die bisher betroffenen handvoll Filme erstmal verschoben werden.

Ein anderes Ende hingegen wird immer wahrscheinlicher: New Line Cinema, vor allem bekannt und groß geworden durch die Herr der Ringe Filme, droht der nächste Flop. Das Studio hat es seit Herr der Ringe nicht mehr geschafft, einen richtigen Kassenschlager zu produzieren und vor allem das letzte Jahr war desaströs. Also hat man alles auf die Karte “Der goldene Kompass” (seit gestern in deutschen Kinos) gesetzt – und sich wohl verpokert. Der Film wird von allen Seiten attackiert – von katholischen Verbänden wegen der Religionskritik in der (exzellenten) Vorlage und von Fans der Büchern und Kritikern dafür, nicht konsequent genug zu sein und die Aussage des Buches zu verwässern. Und anscheinend hält sich trotz einer gigantischen Medienkampagne das Zuschauerinteresse in Grenzen – die erwarteten Einnahmen für das Eröffnungswochenende in USA wurden bereits auf $20 Millionen runter korrigiert – weit entfernt von den $50 Millionen die normalerweise ein Indikator dafür sind, dass ein Budget von über $200 Millionen wieder eingespielt werden kann. Und wenn der Film wirklich floppt werden nicht nur die beiden weiteren Bücher der Trilogie (“Das magische Messer”, “Das Bernsteinteleskop”) nicht verfilmt, sondern Warner Brothers (denen New Line gehört) werden sich sicherlich noch mal überlegen, ob es sich lohnt, das Studio noch zu betreiben.