Posts Tagged ‘Flut’

Weihnachten fällt aus

Donnerstag, Dezember 22nd, 2011

Übermorgen ist Heiligabend. Höhepunkt der besinnlichsten Zeit des Jahres. Oder so in der Art. Denn mit dem zweiten australischen Weihnachten vor der Türe habe ich etwas vergessen, wie das alles eigentlich aussehen sollte.

(weiterlesen …)

Geoffrey Ford – eine Retrospektive

Dienstag, März 29th, 2011

Geschätzte 1.000 Wörter trennen mich jetzt noch davon, das Kapitel Bundaberg ein für allemal abzuschließen. 1.000 ein wenig melodramatisch betitelte Wörter, die dazu dienen sollen, meine Beziehung zu einem Menschen in Bundaberg Revue passieren zu lassen und nebenbei etwas über Veränderung, Ansichten und vielleicht sogar persönliches Wachsen verraten. 1.000 Wörter die ganz einem Farmer und seiner Farm gewidmet sind. Geoffrey Ford, über den und dessen Verhalten ich mich auf dieser Seite anfangs so aufgeregt habe und von dem und dessen Farm Abschied zu nehmen mir am Ende tatsächlich nicht ganz leicht gefallen ist. Doch was hat diese Veränderung ausgelöst? Das werde ich versuchen, hier herauszufinden.

(weiterlesen …)

Bundaberg – eine Bilanz

Donnerstag, Februar 17th, 2011

86 Tage Bundaberg. Mitte November bis Anfang Februar. Ganz entschieden nicht drei Monate, sondern nur zwölf Wochen. Und in all der Zeit tausend Erlebnisse, tausend Erfahrungen, tausend Geschichten. Aber die können warten, denn erstmal muss Bilanz gezogen werden.

(weiterlesen …)

Kontraste

Freitag, Februar 11th, 2011

Gestern morgen habe ich also endlich Bundaberg verlassen – Joe hat mich noch zum Bahnhof gebracht und tränenreich verabschiedet – und bin dann nachmittags in Brisbane angekommen. Und der Kontrast zu Bundaberg war von dem Moment, als ich aus dem Zug gestiegen bin, spürbar. Auf der einen Seite das verschlafene Farmnest, auf der anderen Seite die große Metropole. Ein Traum.

(weiterlesen …)

Goodbye, Bundaberg

Mittwoch, Februar 9th, 2011

Morgen früh werde ich Bundaberg verlassen. Mit zwei lachenden, einem weinenden und einem ängstlich geschlossenen Auge. Sowas kann bei der Farmarbeit schon mal passieren, vor allem wenn die Pestizide und Chemie-Dünger sprühen. Auf Fabricated Truth (das ist der Name dieses Blogs, für diejenigen, die das so wie ich schon mal vergessen) wird Bundaberg aber hoffentlich noch eine Weile Thema bleiben, denn ich bin mit den Erzählungen über die Zeit hier noch nicht ganz fertig. Aber da ich chronisch überanstrengt (i.e. Faul) war, sind einige der Geschichten noch nicht (komplett) geschrieben. Bundaberg bleibt also auch ohne Flut und Zyklon in aller Munde. Ist das nicht schön?

Die werten Kollegen

Freitag, Januar 14th, 2011

In meinen bald zwei Monaten (übermorgen, eine erschreckende Erkenntnis) hier habe ich mit Leuten aus aller Herren Länder zusammengearbeitet. Und mir zu fast allen eine Meinung gebildet. Wobei sich wenig generalisieren lässt. Es gibt schnelle und langsame Franzosen, freundliche und unhöfliche Japaner, intelligente und saublöde Koreaner. Von den Italienern, Schweden, Esten, Russen, Chinesen, Taiwanesen, Chilenen,  Finnen, Nepalesen, Deutschen, etc.pp. mal ganz zu schweigen. Aber manchmal arbeitet man halt doch mit welchen, die einen wirklich bleibenden Eindruck hinterlassen.

(weiterlesen …)

Die Rückkehr der Flut!

Donnerstag, Januar 13th, 2011

sam_0968

(weiterlesen …)

Die Rückkehr der Flut?

Sonntag, Januar 9th, 2011

Eigentlich hatte sich die Lage in Bundaberg ja schon entspannt. Und auch von dem angekündigten Regen der letzten vier Tage sind wir weitestgehend verschont worden. Und doch sieht es jetzt so aus, als würde die Flut zurückkehren.

(weiterlesen …)

Zu erschöpft für clevere Überschriften

Freitag, Januar 7th, 2011

Früher habe ich ja oft fast täglich Neues geschrieben. Inzwischen ist die Berichterstattung spärlicher geworden. Vielleicht weil meine Faulheit mehr durchschlägt. Vielleicht aber auch, weil ich abends oft zu erschöpft bin, um noch ganze Sätze zu formulieren. Es reicht dann nur noch für ein Grunzen, dass entweder „Essen“ oder „Schlaf“ bedeutet.

(weiterlesen …)

Bilder der Flut in Bundaberg

Dienstag, Januar 4th, 2011

Ich habe es ja schon mehrfach versprochen und nachdem ich heute nur 3 Stunden gearbeitet habe, will ich es auch endlich umsetzen. Hier also ein paar Bilder der Flut in Bundaberg, die inzwischen zwar schon wieder komplett vorbei ist, aber trotzdem immer noch zu schaffen macht. Denn dass ich heute nur so kurz gearbeitet habe, war auch eine direkte Flutfolge.Denn es gibt zwar reichlich Kürbisse zu ernten, aber der Farmer bekommt diese zurzeit einfach nicht verkauft, da niemand Kürbisse aus Flutgebieten kaufen will, da diese ja größtenteils kaputt sind. Wobei wir natürlich viel Zeit und Mühe darein investiert habe, alle, die auch nur den kleinsten Makel haben, auszusortieren.

(weiterlesen …)